DATENSCHUTZ

Spezielle Datenschutzhinweise für Mandanten bzw. Interessenten an einem Vertragsschluss und der sich daraus ergebenden Datenverarbeitung finden Sie hier.

Datenschutzerklärung für unsere Webseite

1.   Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten, Wirksamwerden

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher: Uphoff & Simons Rechtsanwälte in Partnerschaft (im Folgenden: US), Gillitzerstr. 6, D-83022 Rosenheim, Deutschland Email:  info@kanzlei-uphoff.de , Telefon: +49 (0)8031 – 2219721 Fax: +49 (0)8031 – 2213994

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Beim Besuch der Website

Beim Aufrufen unserer Website www.kanzlei-uphoff.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur regelmäßigen automatisierten Löschung gespeichert:

·         IP-Adresse des anfragenden Rechners,

·         Datum und Uhrzeit des Zugriffs,

·         Name und URL der abgerufenen Datei,

·         Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),

·         verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

·         Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,

·         Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,

·         Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie

·         zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

b) Bei Nutzung unseres Kontaktformulars

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse und des Namens erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO auf Grundlage unseres berechtigten wirtschaftlichen Interesses Ihnen eine einfachen Kontaktaufnahme mit uns zu bieten bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für vorvertragliche und vertragliche Maßnahmen.

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden regelmäßig nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.
In Einzelfällen können wir zur Verteidigung gegen Haftungsansprüche ein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung Ihrer Anfrage nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO haben, die eine Speicherung Ihrer Anfrage bis zu 10 Jahre nach Ihrer Anfrage rechtfertigt. 


c) Cookies

Unsere Webseite nutzt für normale Benutzer/Besucher keine Cookies.

Cookies werden nur dann gesetzt, wenn man sich als Administrator über das Backend einloggt.

Allgemeine Informationen zu Cookies:
Der Einsatz von Cookies dient dazu,  Angebote angenehmer zu gestalten und Nutzer gegebenenfalls für Folgebesuche zu identifizieren. Die meisten Webseiten nutzen sog. Session-Cookies, also transiente Cookies, alleine um die Funktion der Webseite zu gewährleisten.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte unter Zuordnung zum Browser gespeichert werden. Der speichernden Stelle fließen dadurch Informationen zu. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, dass unser Angebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Cookies, nämlich transiente Cookies und persistente Cookies. Diese Cookies unterscheiden sich einmal in der Art, wie sie gelöscht werden können und zum anderen in der Funktion:

Persistente Cookies werden automatisch nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, wie lange, das hängt vom Cookie ab. Persistente Cookies können Sie jederzeit in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers löschen.

Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn sie dem Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine so genannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn sie auf unsere Webseite zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn sie sich Auslagen oder den Browser schließen.

Wir empfehlen, dass Sie regelmäßig Ihre Cookies und den Browserverlauf manuell löschen, um eine Überwachung und eine nach Verfolgung Ihrer Seitenaufrufe zu erschweren.

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend ihren Wünschen konfigurieren und z.B. die Annahme von Cookies Dritter (Third-Party-Cookies) oder aller Cookies ablehnen. Allerdings kann es passieren, dass sie möglicherweise nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen können.

 

d) Nutzung von Google Maps auf unserer Kontaktseite

Auf dieser Webseite verwenden wir auf unserer Kontaktseite unter www.kanzlei-uphoff.de/kontakt.html Google Maps (API) von Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”). Google Maps ist ein Webdienst zur Darstellung von interaktiven Karten, um geografische Information anschaulich und zur Orientierung zu übermitteln.

Über die Nutzung dieses Dienstes wird Ihnen der Standort unser Kanzlei angezeigt, Sie können einen Besuch bei uns besser planen und uns zielgerichteter erreichen.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Bereits mit dem Aufruf von Seiten dieser Website, in welche die Karte von Google Maps eingebunden ist, erfolgt die Übertragung von Information über Ihre Nutzung unserer Website (wie z.B. Ihre IP-Adresse) an Server von Google in den USA und wird dort gespeichert.

Es spielt dabei kein Rolle, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto für Sie bei Google besteht.

Sollten Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Sofern Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen.

Google speichert Ihre Daten (für alle Nutzer, selbst für nicht eingeloggte Nutzer) als Nutzungsprofile und wird diese auswerten. Eine solche Auswertung kann Google insbesondere auf Art. 6 Abs. 1 lit.f DSGVO auf Basis der berechtigten Interessen an der Einblendung personalisierter Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website und Suchdienste.

Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an die Firma Google richten müssen. Google LLC mit Sitz in den USA ist für das US-EU Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, dass die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.

Wenn Sie mit der künftigen Übermittlung Ihrer Daten an Google im Rahmen der Nutzung von Google Maps nicht einverstanden sind, besteht auch die Möglichkeit, den Webdienst von Google Maps vollständig zu deaktivieren, indem Sie die Anwendung JavaScript in Ihrem Browser ausschalten. Google Maps und damit auch die Kartenanzeige auf dieser Internetseite kann dann nicht genutzt werden.

Die Nutzungsbedingungen von Google können Sie unter http://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html einsehen, die zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter https://www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps.html

Ausführliche Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Verwendung von Google Maps finden Sie auf der Internetseite von Google („Google Privacy Policy“): http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

 

e) Nutzung der Google Web Fonts

 

Unsere Webseite nutzt zur einheitlichen und besseren Darstellung von Schriftarten, die Schrifttypen von Google, diese Google Web Fonts werden von der Firma Google bereitgestellt. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts (Typen) in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten richtig anzuzeigen.

 

Zu diesem Zweck wird Ihr Internet-Browser eine Verbindung zu den Servern von Google aufbauen. Hierdurch kann Google ggf. Kenntnis darüber erlangen, dass über die Ihnen von Ihrem Provider zugeteilte IP-Adresse unsere Webseite aufgerufen wurde.

Google LLC mit Sitz in den USA ist für das US-EU Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, dass die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.

 

Die Nutzung der Schrifttypen von Google Web Fonts erfolgt im Interesse um eine einwandfreie technische Funktion des Seitenaufbaus sicherzustellen und im Sinne einer einheitlichen und guten Darstellung unseres Webangebots.

 

Hieraus ergibt sich ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


Sofern Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

 

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

 

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

·         Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,

·         die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

·         für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie

·         dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

·         gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

·         gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

·         gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

·         gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

·         gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

·         gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

·         gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

5. WIDERSPRUCHSRECHT (Art. 21 DSGVO)

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@kanzlei-uphoff.de

6. Widerrufsrecht bei Einwilligungen

Falls die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer uns gegenüber erteilten Einwilligung beruht, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@kanzlei-uphoff.de


7. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

8. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Juni 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter www.kanzlei-uphoff.de/datenschutz.html von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.