TÄTIGKEITSFELDER

URHEBERRECHT

Auf dem Gebiet des Urheberrechts berät sich Herr Rechtsanwalt Georg Uphoff. Er ist Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz und Fachanwalt für Informationstechnologierecht.

Gegenstand des Urheberrechts ist traditionell das Recht zum Schutz der Urheber schöpferischer Werke auf dem Gebiet der Literatur, Wissenschaft und Kunst.

a) Gebrauchskunst, Angewandte Kunst, Alltagskunst

Durch die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes hat das Urheberrecht neuerlich eine besondere Bedeutung erlangt. Durch seine "Geburtstagszugsentscheidung" hat der Bundesgerichtshof klargestellt, dass ein Urheberrechtsschutz auch an dem Entwurf von Gebrauchsgegenständen entstehen kann. Hierzu gehören aber auch Logos und sonstige Designleistungen.  Diese Werke der angewandten Kunst standen bisher nur unter Urheberschutz, wenn sie die bisherige Gestaltung deutlich überragten. Dies ist nun nicht mehr notwendig. Allerdings ist gerade bei Gebrauchskunst der genaue Schutzumfang streitig, weil der Bundesgerichtshof immer noch eine sog. künstlerische Leistung verlangt. Parallel wird hier häufig Designschutz zu prüfen sein. 

b) Bildende Kunst, Zweckfreie Kunst

Hier genießt regelmäßig schon die "kleine Münze" Urheberschutz. Im Gegensatz zur angewandten Kunst kann hier auch der Inhalt, wie beispielsweise die Fabel zu einem Roman vor Übernahme geschützt sein.

c) Leistungsschutzrechte

Neben dem Schutz der Werke persönlich geistiger Schöpfung regelt das Urheberrechtsgesetz (UrhG) sog. Leistungschutzrechte wie die interpretierende Tätigkeit des ausübenden Künstlers, der Tonträgerhersteller, Sendeunternehmen, Filmhersteller und Fotograf.

d) Computerprogramme

Computerprogramme genießen Urheberrechtsschutz als Sprachwerke, wenn sie indiviuelle Werke in dem Sinne darstellen, das sie das Ergebnis der eigenen geistigen Schöpfung des Urhebers sind. Hier gibt es auch im UrhG spezielle softwarerechtliche Regelungen. Dies ist im Übrigen ein Tätigkeitsbereich des Fachanwalts für Informationstechnologierecht. Fragen des Patentrechts und die die Erlangung von Softwarepatenten fordern zusätzlich den Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz.

Das Urheberrecht ist ein zentrales, interessantes und schwieriges Rechtsgebiet, das nur mit dem notwendigen Fachwissen bearbeitet werden kann. Insbesondere die moderne Digitalisierung und Vernetzung bieten immer neue Herausforderungen.

Erwähnt seien hier insbesondere die Probleme, die durch urheberrechtliche Abmahnungen und Massenabmahnungen entstehen, welche wiederum ihren Ursprung in der digitalen Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Werken über Tauschbörsen (sog. Filesharing) im Internet haben.